Wie schön, dass Sie danach fragen, wo ich mit wirke.

Unsere Evangelische Heiland-Kirchengemeinde, ist geprägt von der Reformation durch Martin Luther. Wir gehören zum Kirchenkreis Bad Godesberg - Voreifel, zur Evangelischen Kirche im Rheinland, und damit zur Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Unserer Kirchengemeinde, deren Pfarrer ich von 1978 bis 2006 war, hat etwa 3000 Gemeindeglieder. Gemeinsam mit 248 ehrenamtlich Mitarbeitenden und 6 Hauptamtlichen bin ich auch im Ruhestand für die Menschen unserer Gemeinde da, für die Fröhlichen und für die Traurigen, soweit sie mich anfragen. Manchmal helfe ich aus als Circus- und Schaustellerseelsorger im Auftrag der EKD. Oder ich bin unterwegs als Urlaubs- und Touristenseelsorger, zuletzt in den Niederlanden, auf Gran Canaria,auf Kreta und in Alanya an der Südküste der Türkei.

Mit Freunden und engagierten Christen in Lima/Peru und ihrer vielfältigen Lima-Hilfe unterstütze ich Kinder und Familien
in den Elendsvierteln der Stadt Lima / Peru   in enger Zusammenarbeit mit der deutschen evang.-luth. Gemeinde in Lima,
mit der Asociacion Cultural "Johannes Gutenberg" in Lima und mit dem Kinderwerk Lima e.V.in Deutschland.


Eine große Zahl an Freundschaften ist gewachsen zu russischen Krankenschwestern des Gebietskrankenhauses in Kalinigrad, dem früheren Krankenhaus der Barmherzigkeit in Königsberg/Ostpreußen. Von 1992 bis 2013 habe ich versucht, mit vielen Helferinnen und Helfern, dem Krankenhaus, den Schwester des Krankenhauses zu helfen. Daraus ist eine Schwesternschaft entstanden mit heute 3.100 Mitgliedern. Ebenso habe ich versucht, den Straßenkindern in Kaliningrad zu helfen über fünf Anlaufstellen, die von sehr engagierten russischen Freunden geleitet wurden. Die Königsberghilfe Bonn  hat dazu beigetragen, dass viele Menschen sich selbst helfen können und nicht mehr auf Hilfe angewiesen sind. Darum haben wir 2013 beschlossen, den Hilfsverein "Königsberghilfe Bonn e.V." aufzulösen. Das große Engagement der vielen Mitwirkenden über zwei Jahrzehnte wurde vom Bundespräsidenten, Herrn Joachim Gauck,  gewürdigt durch die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrapublik Deutschland am Bande (Bundesverdienstkreuz) am 10. Dezember 2014. Es wurde mir mit der Urkunde am 27. Februar 2015 vom Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Herrn Jürgen Nimptsch, übergeben. Der General-Anzeiger Bonn berichtete am 28.02.2015.

Viele Freunde habe ich im Lions-Club Bonn-Godesberg.

Hier einige Links, unter denen Sie Interessantes erfahren können.